fzu.de.tl
  2014
 
                              Dorfcup Wolkenburg


Wie üblich, das erste Turnier des neuen Jahres war der Dorfcup in Wolkenburg. Nach zwei Siegen in den Jahren zuvor ging es für uns darum, den Wanderpokal einzusacken. Es traten 8 Mannschaften in 2 Gruppen an. Gruppe 1 bestand aus FZU 1, F.C.K.W. 1, Alte Herren 1 und Lametta. In Gruppe 2 die Alte Herren 2 und 3 aus Wolkenburg, FZU 2 und F.C.K.W. 2.
Gruppe 1-FZU 1
Spiel 1 gegen die Alte Herren 1 endete torlos, kein guter Start für uns aber zumindest nicht verloren. Im zweiten Spiel gelang uns ein 2:0 gegen den F.C.K.W. 1 durch Tore von Martin und Zwirnl, verdienter Sieg. Im dritten Spiel gegen Lametta mussten wir punkten, um im Rennen zu bleiben und der von uns von Beginn weg erzeugte Druck zeigte Wirkung, auch wenn das 3:0 überraschend deutlich war, ging das so in Ordnung. Die Tore erzielten Martin, Zwirnl und Glubschi. Das ergab Platz eins für uns und Platz zwei für Lametta.
Gruppe 2-FZU 2
Unsere zweite spielte gleich gegen die zweite des F.C.K.W. und durch Tore von Blanke und dem ersten von Otti gingen die Punkte nach 2:1 Endstand an uns. Im nächsten Spiel gab es ein 1:2 gegen Alte Herren 2, das Tor von Paule war leider zu wenig. Im Spiel drei war also noch alles drin, aber nach dem 0:3 gegen Alte Herren 3 blieb nur Platz drei in der Gruppe.
Im anschliessenden Spiel um Platz 5 unterlag man erneut und zwar Alte Herren 1 mit 0:2, lupenreiner Hattrick, und es blieb nach vielversprechendem Beginn nur Platz 6.
Im ersten Halbfinale setzte sich der FZU 1 deutlich mit 4:1 gegen F.C.K.W. 2 durch, die Tore schossen Martin (2), Zwirnl und Glubschi, der Ausgleich brachte uns nicht in Gefahr.
Sieger des zweiten Halbfinals wurde Lametta, sie setzten sich mit 2:0 gegen Alte Herren 2 durch.
Im Spiel um Platz drei gewannen Alte Herren 2 mit 2:0 gegen F.C.K.W. 2.
So kam es im Finale erneut zum Spiel FZU 1 gegen Lametta, doch totz forschem Beginn konnte der Erfolg aus der Grupenphase nicht wiederholt werden und die 0:2 Niederlage war nicht zu verhindern und der Traum vom Titel-Hattrick war geplatzt. Damit wird das Turnier nächstes Jahr wieder von Lametta ausgerichtet und wir sind drumherum gekommen, einen neuen Wanderpokal zu beschaffen.
FZU 1 Auri(Tor), Zwirnl, Glubschi, Martin, Schoko, der Schalter
FZU 2 Tom(Tor), Blankton, Rosi, Paule, Andy, Otti


                                   Super Kickers Cup

Sonntag früh halb neun ohne unsere Aktiven, das konnte nur gut werden! Veranstalter des Turnieres war der Jugendclub Suspekt, Spielort war die Großsporthalle in L.- O. Im ersten Spiel gab es gleich auf den Sack mit 1:3 und zwar gegen FC Macht, damit erstmals den kürzeren gezogen gegen einen FC voller Gastspieler. Rosis Anschlusstor nach Vorarbeit durch Ronny kam zu spät. Im zweiten Spiel gelang der erste Sieg, obwohl der Schalter den Ausgleich des Gegners auflegte, war der Sieg nie in Gefahr. Sniper, Rosi und Paule trafen alle nach Vorarbeit durch Konstantin, der den vierten Treffer selbst erarbeitete. Der Lattentreffer des Schalters von der Mittellinie hätte aber ruhig das fünfte Tor sein können. Im Spiel 3 gegen Die Unkaputtbaren lagen wir schnell mit 0:2 hinten, aber Konstantin legte die Tore von Sniper und Paule auf und Tom das Eigentor von Ronny, damit unglücklich verloren.
Spiel 4, Sieg Nummer 2. Konstantin legte wieder für Sniper auf und liess sich von Paule bedienen und die HS Boys waren mit 2:0 besiegt. Im letzten Gruppenspiel waren wir schon raus aus dem Rennen ums Halbfinale, aber Platz drei gegen die punktlosen Kicker des JC Callenberg wollten wir nicht weggeben. Das Spiel war dann recht zäh, der Sieg aber nie in Gefahr und nachdem sich Sniper und Paule die Kugel holten und versenkten, war das Spiel entschieden und es stand wieder 2:0 für uns. Mit dem Halbfinale hatte wir zum Glück nichts zu tun, die Unkaputtbaren verloren 1:9 gegen die Genius Street Soccers und FC Macht schied gegen die andere Vertretung der Genius Street Soccers aus, deren erste Mannschaft das Turnier gewann.
Im Spiel um Platz 5 schafften wir nur ein 1:1 gegen die Lattenluder und hatten Glück, das wir Spiel nicht verloren haben. Unser Tor schoss natürlich wieder Sniper! Im 9m Schiessen trafen unsere 3 Schützen Sniper, Tom und Ronny souverän, bei den Lattenludern verschoss Florian Ott, 5.Platz, wir hatten mit weniger gerechnet.
Kader: Tom(Tor), Harry, Rosi, Sniper (5 Tore!), D.S., Ronny W., Konstantin (6 Vorlagen) und Paule Lucht
Alles in Allem ein schönes Turnier.
Wenn der F.C.K.W. 0:6 verliert, liegts am Schiri...

                                      Pfingstsamstag

Das Turnier der nicht-Aktiven Freizeitfussballer am Samstag lässt sich am besten mit den Worten des Vereinspräsidenten FV Wolkenburg, Bernd Aurich, beschreiben, die er zur Siegerehrung wählte:"Für die Endrunde im Freizeitfussball qualifizierten sich folgende Mannschaften: FZU Kurios, Grenade Babü II, F.C.K.W. und FC Internationale."
Glücklicherweise organisierte Paule Lucht kurzfristig den FC Internationale, so konnte im Modus Jeder Gegen Jeden zumindest drei mal pro Mannschaft gespielt werden. Im ersten Spiel des FZU traf man auf den F.C.K.W. und Rosi machte 2 Buden und die Sache war erledigt. Grenade verlor gegen FC Int. mit 0:3. Das bedeutete für uns Vergeltung und FZU besiegte in einem flotten Spiel FC Int. mit 2:0 durch Doppelpack von Dirk Merten. F.C.K.W. kam gegen Grenade glücklich zu einem 1:1. Also ging es im letzten Spiel für den FZU um den Turniersieg, ein Punkt musste geholt werden und Schmidtgelumbe brachte uns in Führung, doch danach wurden wir nachlässig und fingen uns das 1:1, das wir dann noch über die Zeit brachten. Der Turniersieg für den FZU war gesichert, FC Internationale wurde starker zweiter und einige Spieler gleich für Sonntag FZU II verpflichtet, Grenade mit 2 Punkten auf der 3 vor dem F.C.K.W., der mit einem Punkt das bestmögliche herausholte.
Kader: Bauch, D.S., Rosi, KTF, Dirk Merten, Schmidtgelumbe, Christoph Geilich



                                            Pfingstsonntag

Wie jedes Jahr war der Sonntag der kulturelle Höhepunkt der Saison, Turnier auf dem eigenen Platz und ein Grossteil des FZU auch anwesend. Wir traten mit 2 Mannschaften in 2 Gruppen an, FZU I startete mit einem standesgemässen 4:0 gegen den FC Macht I, Fö(2). Auri und Martin beteiligten sich am Abschuss. Ein ähnliches Ergebnis gab es gegen den F.C.K.W. zu erwarten und das 1:0 durch Fö sah knapper aus, als es am Ende vermutlich war. Als auch die Laddenluder mit 1:0 durch Auri vom Platz gefegt wurden, war das Halbfinale gebucht. Lametta hielten wir mit einem 0:0 hinter uns und so trafen wir auf den zweiten der anderen Gruppe, Barmbek Süd aus Hamburg. Ric machte das einzige Tor und wir standen im Finale! Im anderen Halbfinale schlugen die Grashopper Lametta mit 1:0 und es kam zum Klassiker im Finale, wäre es gegen Lametta aber auch geworden.
Im Finale konnten wir uns ein 0:0 ermauern, doch das 9m Schiessen ging mit 2:0 an die Hoppers.
Unsere zweite Vertretung spielte gegen F.C.K.W. II in einem hochglänzendem Spiel 0:0 und verlor gegen Barmbek Süd 0:1. Gegen den FC Macht II kam es dann durch Sebastians Tor zum 1:0, Vielen Dank an den FC Internationale für die Abstellung und das einzige Tor des FZU II am Sonntag. Gegen deutlich überlegene Grashopper wurde Beton angerührt und nur 2:0 sollte den Hoppers peinlich sein. Im Spiel um Platz 5 gab es dann wieder ein 0:0 gegen FC Macht I und man verlor 1:2 im 9m Schiessen.
Den recht grossen Kader sollte man auch nicht unerwähnt lassen: Fö, Ric,Auri, Der Schalter, Martin, Schoko, Flotti, Vincent, Pepe, Tom, Dirk Merten, Paule und Konstantin Lucht, Rosi und unsere beiden Gastspieler vom FC Internationale, Sebastian und  George.



                                           WM Turnier

Das WM Turnier auf dem Sportplatz in Wolkenburg verdient einen besonderen Platz in der Historie, war es doch die Rückkehr von Auri, dem Seuchenvogel. Die Vorgeschichte fand bereits 2008 statt und ist in den Turnierberichten entsprechend Dokumentiert. Doch zuerst zum Turnier. Der FC Macht veranstaltete ein WM Turnier, für welches Land wir spielten, ist in Vergessenheit geraten. Im ersten Spiel,ohne Kapitän, trafen wir auf Die Anderen, den späteren Turniersieger und hatten zu tun, nicht in Rückstand zu geraten. Das Vincent mit dem Abpfiff den Siegtreffer für uns schoss, nahmen wir natürlich gerne an. Im zweiten und letzten Gruppenspiel traf man auf den FCK Mittweida und wir führten durch Vincent und Fö schnell mit 2:0 als sich plötzlich die Stimme des Kapitäns im Hintergrund meldete und wir das 1:2 bekamen und das Spiel nur noch über die Zeit retten wollten, hat auch geklappt, nochmal gut gegangen und da waren wir auch schon Gruppensieger! Im Viertelfinale wartete der FC Macht II auf uns und wir waren spielerisch drückend überlegen, es gelang aber nicht ein Tor und so mussten wir ins 9m Schiessen. Ric verschoss gleich den ersten, doch Vincent traf und es stand 1:1,  Seuchenvogel machte die Sache dann klar und die Niederlage gegen FC Macht II war besiegelt und keiner wusste, warum. Das Platzierungsspiel ging uns dann natürlich ganz weit hinten vorbei, 5. oder 6. macht für den selbsterklärten Top Favoriten keinen Unterschied und so durften nach dem 0:0 alle im 9m Schiessen ran, bei denen der Ausgang sicher war. Der Schalter vergab, Tom traf und Rosis Ball ist mittlerweile in Südschweden gelandet, doch wir waren immer noch im Spiel und der Schalter konnte Alles klar machen, machte er auch, FZU wurde 6. und die Genius Street Soccers 5.

                                      Mitternachtsturnier

Der Jahresabschluss und wie immer ein Höhepunkt, waren wir doch zur Auslosung schon in Mannschaftsstärke angetreten. Die Auslosung ergab den FC Hoeness 3,5 , Die Käfersteine und die Ex-Schlampen. Gegen den FC, der aus Nachwuchsspielern bestand, die uns spielerisch überlegen waren, konnten wir uns mit Laufbereitschaft, Erfahrung und Wettkampfhärte ein 0:0 erspielen erkämpfen. Gegen die Käfersteine, Titelverteidiger und späteren Turniersieger, gelang Fö immerhin das 1:4 und wir hatten was zum Jubeln. Da unser nächster Gegner, die Ex-Schlampen, vom FC eine Packung bekamen, mussten wir hoch gewinnen, um dann mit je 4 Punkten am FC vorbeizukommen, die Käfersteine hatten da schon 9 Punkte. Moment, das letzte Spiel hoch gewinnen um noch was zu erreichen, das hatten wir doch schon mal und danach gab es dann Kloppe.
Wir waren die bessere Mannschaft, aber mehr als das 1:0 durch Auri war nicht drin. Kurz vor Schluss kam es dann noch zu einem Angriff auf unseren Kapitän, genau vor unserer Bank. Das Handgemenge endete dann mit je einer Roten Karte für beide Mannschaften, die Ex-Schlampen gingen mit 0 Punkten nach Hause, wir waren knapp Punktgleich mit dem zweiten draussen und der Turniersieger musste, wie fast jedes Jahr, erstmal an uns vorbei!


 
  Fantastische 40200 Besucher (101852 Hits) waren hier!  
 
Copyright by FZU.
Seite erstellt von Auri und Fö.
In Pflege beim Schalter seit 2011

Wir grüßen noch alle, die sich diese Seite angetan haben!


1908!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden