fzu.de.tl
  2015
 
                                                    Dorfcup

Der Dorfcup, ein guter Start ins neue Jahr, es traten 10 Mannschaften an, FZU, F.C.K.W., Lametta und Alte Herren Wolkenburg mit verschiedenen Vertretungen. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden und bei 3 Mannschaften vom FZU kommen hier keine 1908 Spielberichte. Mittlerweile gehört der Dorfcup von unserer Spieleranzahl her zu den grossen 3, mit Pfingstwochenende und Mitternachtsturnier haben wir hier, anders als bei den ersten Dorfcups, keine Schwierigkeiten, mehrere Mannschaften aufzustellen. Unsere Dritte Mannschaft lief mit Sponsor Guidohof im Rücken als "Ökokiste" auf und wurde auf Anhieb starker Dritter mit 16 Punkten. Unsere zweite wurde letzter, mit 2 Punkten. Die erste wurde zweiter mit 20 Punkten, Turniersieger wurde Titelverteidiger Lametta.
Traditionell nutzen die Spieler des FZU den Dorfcup, um ihr Torkonto kräftig aufzubessern, warum man es aber gleich wie Vincent(10) so übertreiben muss, bleibt sein Geheimnis
Fö machte schlanke 7 und der Schalter 5, allerdings 4 davon gegen Harry in 2 Spielen, denn wir wechselten einige Spieler munter durch die 3 Teams. Schoko durfte 4 mal netzen und Flotti machte auch 4, Leon kam auf 3, Paule und Tom je 2 Plus, oder eher Minus ein Eigentor von Tom, Rosi machte wie immer eins pro Turnier doch er nagelte auch Harry an, aber das zählt als Harrys Eigentor, er war ja zuletzt dran!
Gekrönt wurde das Turnier durch die Aufnahme eines neuen Mitgliedes, wir freuen uns, dass wir Robert Eckhold von den Alten Herren loseisen und für uns verpflichten konnten!


                           DFB Pokal Turnier FC Macht

Der FC Macht veranstaltete ein an den DFB Pokal angelehntes Turnier, im Gegensatz zum WM Turnier aus dem Vorjahressommer, werden wir uns daran lieber erinnern. 32 Mannschaften in einer Halle mit 4 Plätzen, der FZU mit 2 Vertretungen. Es spielten Fö, der Schalter, Ronny Weinbach, Tom, Schoko, Rosi, Leon Ott, Ecki, Harry und ein Spiel Angelo.
Die erste legte in Gruppe C gleich gut los, mit dem Schalter als einzige Spitze gewann man 7:0 gegen Pünktchen Pub Roßwein, Ronny machte 4 und Fö 3 Tore. Gegen die Kabelkracher gab es ein 3:4 und das war alles, was für uns drin war gegen einen besseren Gegner. Im letzten Spiel der Gruppe ging es dann ums Weiterkommen, aber da der FC Headless neben stumpf holzen auch Fußball spielen konnte, waren wir nach dem 1:6 draussen, das einzige Tor schoss der Schalter, als Angelo in traditioneller FZU Manier Einwurf machte, nachdem er selber den Ball ins Aus befördert hatte. Das Platzierungsspiel wollten wir eigentlich weglassen, da es nach der zweiten Gruppenphase gewesen wäre, aber Harry musste ja die zweite ins Achtelfinale quatschen. Im Platzierungsspiel bekamen wir es mit dem Dreamteam zu tun, nicht unsere Liga, aber schlagbar. Das Spiel endete glücklich 3:3 für uns, da der Schlußpfiff unmittelbar nach unserem Ausgleich ertönte, dafür ein Dank an den uns unbekannten Schiedsrichter Nico Wagner. Im 9m Schiessen trafen D.S. und Fö, doch Ronny verschoss und so mussten die Torhüter schiessen und Tom traf und hielt. Am Ende Platz 19, oder Dritter der Verliererrunde, klingt besser!
Die zweite startete gut, gegen ReiseGruppeImmerVoll ging man 3 mal in Führung, doch verlor man am Ende 3:6. Rosi, Leon und Ecki machten die Buden. Gegen Alte Herren Kändler gab es ein strammes 5:1, Rosi traf schon wieder(2),  Ecki auch doppelt und Schoko gab sich die Ehre. Gegen Torpedo Muldenthal gab es wieder 5, aber vorne und hinten. Rosi traf natürlich doppelt, Schoko nahm sich ein Beispiel und Ecki machte den fünften. Laut Veranstalter war man Punktgleich mit Torpedo, hatte aber weniger Tore. Das Aus wurde durch Harry verhindert, der das richtig stellte. Ein guter Torwart muss also gut Halten, oder Rechnen können. Jetzt hiess es Warten, bis der Gegner in der zweiten Gruppenphase ermittelt wurde. Man hoffte insgeheim auf den F.C.K.W. aber dazu mussten die erstmal ihre Gruppe gewinnen... Gesagt, getan.
In einem flotten Spiel gelang uns ein fast glückliches 1:1, Leon brachte uns ins 9m Schiessen, das eine Tor reichte zum Glück. Schoko und Tormaschine Rosi versenkten, Willi Berger vom Gegner als einziger. Angelo vergab den letzten, die zweite Gute Tat unseres Gastspielers, damit die zweite unter den letzten 8! Gegner waren die Pöhlbachbolzer, das wir da keine Chance würden haben werden, war vorher klar, also Schadensbegrenzung und eine Bude machen. Ecki machte das zwischenzeitliche 1:2 und am Ende hiess es 1:4, doch das reichte für den fünften Platz!

                          2. Liebscher Oster Cup
 

Im Kader standen Harry, DS, Tom, Schoko, Rosi und die Ott Zwillinge, gespielt wurde in 2 4er Gruppen. Im ersten Spiel gabs ein 4:1 gegen die Sahnehäubchen, Tom und die Otter schossen je 2 Tore. Ganze 3 Tore machte Tom im nächsten Spiel, nützte aber nichts, am Ende wars ein 3:5 gegen FC Hollywood. Durch das knappe 4:5 gegen Feinmotorik Chemnitz wars das dann schon mit der Gruppenphase, Otti, Tom(2) und Schoko hielten uns im Spiel. Das Platzierungsspiel wurde dann zum Strafstoßschiessen, Der Schalter, Rosi und Schoko machten mit dem 3:1 den fünften Platz klar.

                           
    Pfingstsamstag

Und da muss der Fussball mal in den Hintergrund rücken.
Nach dem Auftritt eines unbekannten, verkleidet als Achilles, beim Spiel des FV Wolkenburg gegen Mannichswalde, vergeblich Hektor zum Duell fordernd, musste das Gleichgewicht des Blödsinns wieder hergestellt werden. Dies konnte nur durch einen unerschrockenen Recken geschehen.
Sie nannten ihn Jeansrichter.

Zum Turnier selbst schafften es leider nur der FZU, FC Macht und die zwei Herden des F.C.K.W..
Gegen den FC Macht verloren wir mit 3 und 4:0, gegen F.C.K.W. II gab es auch zwei Niederlagen mit 1 und 2:0, also mussten wir uns gegen die Traditionsmannschaft auslassen, wir gewannen beide Spiele, im ersten traf Kevin Töpfer, der damit in seinem ersten Turnier nach Toren mit Harry gleichzog. Der Schalter legte noch zwei rein, am Ende 2:1 und 1:0 für uns und ein dritter Platz.



                                     Pfingstsonntag

Zum Sonntagsturnier stellten wir 2 
Mannschaften, FZU II spielte unter Sponsornamen als Ökokiste gross auf.
Die Erste legte gleich gut los, gegen den Grossen Teich kam man durch TomTom und Otti zu einem 3:0, gegen den F.C.K.W. gab es aber nur ein 0:0. Dafür wurde der FC Macht durch Martins Tor erlegt.
Die Ökokiste kam gegen die Hoppers mit 0:3 glimpflich davon, der F.C.K.W. konnte durch Konstantins Tor entzaubert werden und auch die Nordlichter aus Barmbek wurden mit 1:0 an die Wand genagelt, das Tor erzielte Sebastian Dung.
Im Halbfinale hiess es #1 gegen #2 und man konnte sich nicht auf ein Tor einigen, also 9m Schiessen. Für die Erste trafen Tom, Vince und Fö, für die Zweite Sebastian, Konsti und Dirk Merten. Bei der zweiten Runde verschoss nur Dirk und die Erste war im Finale.
Beim Spiel um Platz 3 gab es wieder keine Tore, dafür konnten die drei Schützen aus dem Halbfinale alle versenken und nach dem Fehlschuss des FC Macht war man dritter!
Im Finale wurde es wieder ein 0:0 zwischen FZU I und den Grashoppern, die kein Mittel fanden, die FZU Mauertaktik zu durchbrechen. Weder dieses Mal noch die unzähligen Male davor  #LIEBLINGSGEGNER
Der Sieg musste ausgeschossen werden, Tom und Fö trafen und da keiner der grünen das Torinnere fand, stand am Ende ein 2:0 für uns.
Das eigene Turnier gewonnen, läuft.

                  
                                     Sportfest Kohren-Sahlis

Zum Sportfest war es ganz schön heiss, 18:00 war Turnierstart und immer noch drückend warm, aber genug Ausreden, Auri konnte endlich wieder spielen und somit hatten wir immerhin einen Auswechsler. Torlos ging es im ersten Spiel gegen Greifenhain zu, doch gegen Geithain machte Alex 2 Tore und damit unseren ersten Sieg perfekt. Gegen Ebersbach ging es ganz schön zur Sache und nur 2 9m für uns waren fast zu wenig. Tom aus dem Spiel, Auri vom Punkt und ebenso Rosi mit einem ununhaltbaren, der dann doch reinging, hochverdiente drei Punkte. Eine Nullnummer gabs dann gegen Santer Bau, doch der A-Jugend konnten wir nichts entgegensetzen, 3 platzierte Schüsse, die nichtmal ein richtiger Torwart gehalten hätte. Ausserdem ist Alex vom Ball gefallen, er konnte aber einen Gegenspieler binden, der ihm Beistand leistete. Wir verabschiedeten uns mit einem 1:0 Sieg und Toms Tor, der dritte Platz ging nach Wolkenburg.


                      WM Turnier

Details nicht bekannt, Torschützen auch nicht.


                               
Mitternachtsturnier 5. Platz

Zur Auslosung waren wir schon fast bisschen demotiviert, die einzige 4er Gruppe und mit den Crankzzz ein fest eingeplantes Null Punkte Spiel, dann eben nur 3 Spiele, wie sonst auch. Aber wie immer wurde erstmal stark begonnen und wenn es sicher gut oder schlecht steht, darf jeder mal ran. Spiel 1 gegen Crankzzz United war dann auch recht schnell abzusehen, wie es ausgeht und so bekam jeder unserer Spieler paar Minuten Spielzeit und das Spiel endete 0:6.
Spiel 2 war ein Gegner aus dem Vorjahr, die Ex Schlampen und da hatten wir noch was gut. In einer zu unseren Gunsten hart geführten Partie konnte John Vincefelder per Fernschuss treffen und der grosse Otter machte das zweite Tor und die ersten drei Punkte waren in Reichweite und nach Zeitstrafe für den Gegner auch nicht mehr in Gefahr!
Rechnerisch war jetzt ein weiterkommen möglich, es musste nur das letzte Gruppenspiel gewonnen werden, kleinigkeit. Es traf erneut John Vincefelder und Tom zum 2:0 gegen Moja Heckert und wir waren mit 6 Punkten Gruppenzweiter, ein Hoch auf die Vierergruppe!
Bei unserem ersten Viertelfinale bekamen wir den Titelverteidiger vor die Füsse und es griff Plan A, stark anfangen und wechseln, wenn wir eh abgeschossen werden. Aber es sollte anders kommen, denn Tom schoss uns in Führung und auch der Ausgleich konnte uns nicht schocken, denn Konstantin brachte uns erneut in Front. Als Tom sich dann die Schulter auskugelte und das Spiel recht lang unterbrochen war, kamen wir aus dem Tritt und kassierten doch noch den Ausgleich. Im 9m Schiessen vergab Zwirnl den ersten, doch Fö traf, ebenso die Schützen des Gegners. Als John Vincefelder verschoss, war der Traum ausgeträumt. Die Käfersteine wurden später erneut Turniersieger nach einem 3:1 gegen Crankzzz United, der Turniersieg ging auch dieses Jahr nur über uns.
Zur Siegerehrung war dann auch Tom wieder aus dem Kwankenhaus zurück, John Fucking Vincefelder wurde bester Torhüter des Turnieres und nächstes Jahr, zum 20. Mitternachtswahnsinnsturnier drehen wir nochmal so richtig auf, oder ab.
Kultureller Tiefpunkt war das Fehlen von Karton und dass er durch Bowle aus Plastikflaschen ersetzt wurde


 
  Fantastische 40200 Besucher (101877 Hits) waren hier!  
 
Copyright by FZU.
Seite erstellt von Auri und Fö.
In Pflege beim Schalter seit 2011

Wir grüßen noch alle, die sich diese Seite angetan haben!


1908!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden