fzu.de.tl
  2016
 
            Turnier des FSC Maler


Zum Turnier der Maler reisten wir mit breiter Brust, waren wir doch ein paar Wochen zuvor an gleicher Stelle grandios zum Mitternachtsturnier angetreten. In einer 5er Gruppe mit Einheit Hohenstein-Ernstthal, Trainerteam Limbach, Alte Herren Limbach und Blau Weiss Chemnitz musste man schon unter die ersten 2, wollte man ins Halbfinale.
Das erste Spiel gegen Blau Weiss Chemnitz konnte durch Toms Tor auch gleich gewonnen werden, doch danach gab es 3 Unentschieden und nur ein Tor durch Zwirnl im vorletzten Spiel der Vorrunde gegen Einheit Hohenstein. Grandios gemauert, wie immer, liegt uns einfach. Mit 6 Punkten in einer 5er Gruppe zweiter zu werden, ist schwer, aber möglich, mit Schützenhilfe, die ausblieb. Die beiden Limbacher Mannschaften spielten im letzten Spiel gegeneinander und mit einem remis wären beide weiter und die Alten Herren noch an uns aufgrund des Torverhältnisses vorbei, und so kam es dann auch.
Im Spiel um Platz 5 trafen wir auf die FSG 96 und das Tor wurde auch wieder getroffen, Zwirnl(2) Dillon und Schoko netzten zum 4:2.
Die beiden Limbacher Mannschaften trafen sich im Finale wieder und die Alten Herren gewannen durch ein sehenswertes Tor mit der Schlußsirene 3:2. #Karma,undso

            Dorfcup Wolkenburg 

Zum Dorfcup kamen wir mit drei Kapellen, FZU I und II und die Ökokiste, läuft zwar unter Sponsornamen auf, aber das ist bei uns ja eh alles eine Suppe. Bei insgesamt 7 Mannschaften wurde jeder gegen jeden gespielt, je zwei Vertretungen von Alte Herren Wolkenburg und F.C.K.W. rundeten die Dorfmeisterschaft ab.
Die zweite Mannschaft wurde am Ende vierter, die erste wurde Vize Dorfmeister und die Ökokiste holte sich den Turniersieg, das bedeutet dann Bio Bier vom Guidohof zum nächsten Dorfcup, falls das Bier schon wächst um die Zeit.


              Super Kickers Cup

Am Tag nach dem Dorfcup stand der Super Kickers Cup vom Jugendclub Suspect aus Limbach an. Der frisch gebackene Dorfcupsieger und die erste FZU traten an und das Turnier war ein reines Freizeitturnier, da wollten wir was holen. Zum Glück starteten wir in verschiedenen Gruppen, doch die Ökokiste kam nicht recht in Fahrt.
Während die erste alle 5 Gruppenspiele gewann, kam die Ökokiste nur zu einem vorletzten Platz, aber immerhin sieben Punkten und sie räumten noch den schwereren Gegner, FK  Aue 03 aus dem Weg, indem sie das letzte Gruppenspiel gewannen und so FK  Aue 03 nur Gruppendritter wurde und der ersten im Halbfinale erspart blieb.
Im Spiel um Platz 9 wurde der Gastgeber aus der Halle geballert, man gewann mit 1:0.
Die erste bekam es im Halbfinale mit Black Ops zu tun, Alex und Tom schossen uns mit 3:1 ins Finale. Da trafen wir dann auf Fortuna Lössnitz und ein schweres Spiel endete durch die Tore von Tom 2:2 und im 9m Schiessen setzten wir uns schliesslich durch. Tom wurde am Ende noch als bester Spieler des Turnieres ausgezeichnet, zu Recht!


                Pfingsten

Das Turnier am Samstag musste ausfallen und auch aus dem Grossfeldturnier des FVW wurde nur ein Kleinfeldturnier, aber am Sonntag brachten wir es immerhin auf 5 Mannschaften, FC  Macht, F.C.K.W., FZU  I, FC  Ökokiste und die SG  FZU/Grashoppers spielten jeder gegen jeden. Der F.C.K.W. kam zu keinem Punkt oder Tor, aber Pfingsten ist das kein Wunder.  Ökokiste wurde vierter mit 1:4 Toren und 3 Punkten. Das FZU Flaggschiff siegte zweimal und wurde dritter, der heimliche Favorit, FC  Macht wurde mit 4 Siegen zweiter. Auf Platz eins schaffte es die Spielgemeinschaft FZU mit 2, den besten 2, Grashoppern, Basti und Mot, der sowieso zur Hälfte uns gehört. Alles gewonnen und kein Gegentor und die offizielle Bestätigung, dass man als Grashopper Pfingsten nur was holen kann, wenn man für den FZU spielt. Vielen Dank für die Hilfe, aber in Grün wäre das wieder nichts geworden.

             20. Mitternachtsturnier

Nach Platz 5 im Vorjahr und nicht mit der bestmöglichen Mannschaft am Start, wollten wir, wie jedes Jahr, das Maximum aus unseren bescheidenen Möglichkeiten machen. Zum Jubiläum wurde das Turnier mit Bande gespielt, liegt uns nicht, hat aber auch nicht gestört. Im ersten Spiel gabs erstmal einen kleinen Dämpfer, 0:3 gegen Smexy´s Burgstädt, immerhin nur halb so derbe wie das 0:6 zum Start aus dem Vorjahr. In  Spiel #2 sollten dann schon Punkte herausspringen, wenn noch etwas möglich sein sollte. Der Gegner Grashoppers liegt uns wie kein zweiter und pünktlich vor Anstoß wurde auch das Pony, Irisch, besser bekannt als der Hopper-Killer, am Spielfeldrand gesichtet, ein gutes Omen. Das Spiel gestaltete sich wie so oft, die auf dem Papier überlegenen Gegner, die noch dazu wieder schwer eingekauft hatten, bestimmten das Spiel und kamen zu nichts, ausser einem 1:0, das aber zügig durch Konstantin wieder ausgeglichen wurde, der Siegtreffer blieb uns aber verwehrt und so mussten wir das letzte Spiel gewinnen und die Hoppers verlieren, um noch Gruppenzweiter zu werden. Gegen Sun Chemical gab es dann ein 2:1 durch die Tore von Mollo und Sniper und da hier nicht mehr viel Text kommt, hatten wir wohl kaum noch viele Spiele. Die Grashopper spielten Unentschieden gegen Smexy´s und damit waren beide weiter. Turniersieger wurden wieder die Käfersteine.

   


 
  Fantastische 40200 Besucher (101855 Hits) waren hier!  
 
Copyright by FZU.
Seite erstellt von Auri und Fö.
In Pflege beim Schalter seit 2011

Wir grüßen noch alle, die sich diese Seite angetan haben!


1908!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden